Zurück zu den Suchergebnissen

Wunschzettel

Es sind keine Redner in Ihrer Merkliste.

Dr. Jean-Marc Ferry

Dr. Jean-Marc Ferry

Philosoph: Europa und die Gegenwart
Sprachen : Deutsch, Französisch

  • Kategorien

  • Philosophie, Religion & Spiritualität
    • Philosophie
  • Arbeitsfähigkeit

  • Vortrag
  • Thema

Prof. Dr. Jean-Marc Ferry wurde im Jahre 1946 in der Nähe (Antony) geboren. Nach seiner Habilitationsschrift an der Sorbonne (Paris I) hat er als “Humboldtstipendiat“ (Alexander von Humboldt-Stiftung aus Bonn) an der Johann-Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt/Main bei dem Professor Jürgen Habermas (Fachbereich Philosophie) wissenschaftliche Untersuchungen (1986-1987) durchgeführt. Nach vier Jahren als CNRS-Forscher (Paris) hat er zunächst als “Maître de Conférence“ und seit 1993 als

Weiterlesen

Prof. Dr. Jean-Marc Ferry wurde im Jahre 1946 in der Nähe (Antony) geboren. Nach seiner Habilitationsschrift an der Sorbonne (Paris I) hat er als “Humboldtstipendiat“ (Alexander von Humboldt-Stiftung aus Bonn) an der Johann-Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt/Main bei dem Professor Jürgen Habermas (Fachbereich Philosophie) wissenschaftliche Untersuchungen (1986-1987) durchgeführt. Nach vier Jahren als CNRS-Forscher (Paris) hat er zunächst als “Maître de Conférence“ und seit 1993 als Ordinarius Professor an der Universität Brüssel Philosophie und Politikwissenschaft gelehrt. Im Jahre 2010 wurde er als Gast Professor an der Sorbonne (Paris IV) berufen, und seit 2011 besitzt er als “Associated Professor“ den Stuhl “Philosophie de l’Europe“ an der Université de Nantes (Frankreich).

Prof. Jean-Marc Ferry ist u. a. Doktor Honoris Causa der Universität von Lausanne (Schweiz), “Commandeur de l’ordre de Léopold“, “Grand Officier de l’ordre de Léopold II“, Leiter von drei Verlagsreihen im Bereich Philosophie und Sozialwissenschaften, Mitglied der “Spinelli Gruppe“pour une Europe fédérale et postnationale“ (die Spinelli Gruppe versammelt Jacques Delors, Joschka Fischer, Guy Verhofstadt, Daniel Cohn Bendit, Elie Barnavi, Amartya Sen, Ulrich Beck, Kalypso Nicolaïdis). Sein Werk wurde zwei Mal durch das « Institut de France » gepreist. Er hat mehr als 20 herausgegebene Bücher sowie etwa 250 Artikel und Beiträge verfasst, und mehr als 350 Konferenzen gegeben.


 
Zusammenfassung