Zurück zu den Suchergebnissen

Wunschzettel

Es sind keine Redner in Ihrer Merkliste.

Tino Hanekamp

Tino Hanekamp

Schriftsteller und ehemaliger Clubbetreiber
Sprachen : Englisch, Deutsch

  • Kategorien

  • Innovation & Kreativität
  • Unternehmerschaft
    • Junge Unternehmer
  • Kunst & Kultur
    • Literatur / Schriftsteller
    • Musik
  • Arbeitsfähigkeit

  • Thema

Tino Hanekamp ist ein mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller, arbeitete viele Jahre als Musik-Journalist und betrieb mehrere Musik-Clubs. Erste Erfahrungen als Clubbetreiber sammelte er bis 2005 zwei Jahre lang mit dem kleinen Musikclub „Weltbühne“ an der Hamburger Reeperbahn. Danach arbeitete er als Mitbegründer, Miteigentümer und Programmdirektor des „Uebel & Gefährlich“, einem gleich mehrmals zum besten Deutschlands gewählten Musikclub, ebenfalls in Hamburg. Für seinen

Weiterlesen

Tino Hanekamp ist ein mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller, arbeitete viele Jahre als Musik-Journalist und betrieb mehrere Musik-Clubs. Erste Erfahrungen als Clubbetreiber sammelte er bis 2005 zwei Jahre lang mit dem kleinen Musikclub „Weltbühne“ an der Hamburger Reeperbahn. Danach arbeitete er als Mitbegründer, Miteigentümer und Programmdirektor des „Uebel & Gefährlich“, einem gleich mehrmals zum besten Deutschlands gewählten Musikclub, ebenfalls in Hamburg. Für seinen Debütroman „So was von da“ (2011) wurde Tino Hanekamp im Erscheinungsjahr mit dem „Silberschwein-Debütantenpreis“ der Literaturmesse Lit.Cologne ausgezeichnet, 2012 wurde ihm der „Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor“ verliehen. Anfang dieses Jahres feierte sein Debütroman „So was von da“ als Theaterstück Premiere am Hamburger Schauspielhaus. Tino Hanekamps weitgefächertes kulturelles Schaffen während des letzten Jahrzehnts und seine interessante Persönlichkeit haben ihn zu einem anregenden, unterhaltsamen und gefragten Gesprächspartner und Redner werden lassen. Kulturellen Veranstaltungen verschiedenster Art vermag er daher originelle und anspruchsvolle Akzente zu verleihen.  

Zusammenfassung