Zurück zu den Suchergebnissen

Wunschzettel

Es sind keine Redner in Ihrer Merkliste.

Prof. Dr. Klaus Baum

Prof. Dr. Klaus Baum

Sport-Ernährung-Lebensqualität
Sprachen : Englisch, Deutsch

  • Kategorien

  • Gesundheitswesen
  • Sport, Abenteuer und Expeditionen
  • Arbeitsfähigkeit

  • Vortrag
  • Coaching
  • Seminar
  • Thema

  • Gewichtsreduktion: Schlank durch Schlingen und was die Werbung sonst noch verspricht
  • Burnout aktiv begegnen: Das Feuer im Lauf unseres Lebens
  • Die vier Säulen der Leistungsfähigkeit
  • Fettburning: Mythos und Wirklichkeit
  • Die gesunde Ernährung. Was brauchen wir wirklich

Prof. Dr. Klaus Baum ist einer der renommiertesten deutschen Physiologen und Sportwissenschaftler.

Der passionierte Marathonläufer führt ein Trainingsinstitut in Köln und in Japan. Wie kein anderer versteht er es wissenschaftliche Erkenntnisse in eine allgemeinverständliche Sprache zu bringen und das theoretische Wissen in die alltagstaugliche Praxis zu übertragen.

Neben Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Spitzensport betreut er seit 2004 als Fitnesscouch auch die Deutsche

Weiterlesen

Prof. Dr. Klaus Baum ist einer der renommiertesten deutschen Physiologen und Sportwissenschaftler.

Der passionierte Marathonläufer führt ein Trainingsinstitut in Köln und in Japan. Wie kein anderer versteht er es wissenschaftliche Erkenntnisse in eine allgemeinverständliche Sprache zu bringen und das theoretische Wissen in die alltagstaugliche Praxis zu übertragen.

Neben Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Spitzensport betreut er seit 2004 als Fitnesscouch auch die Deutsche Handballnationalmannschaft mit der er in 2007 auch Weltmeister wurde.

Sein Vortragsstil ist geprägt durch klare Gedankenführung und seine authentische Art. Er belegt in allen seinen Themen, dass fachliche Information und kurzweilige Unterhaltung eine geschlossene und feste Einheit bilden können. In praktischen Workshops belegt Prof. Baum, dass es beim körperlichen Training für jeden etwas gibt, das ihn anspricht und das Training und Businesskleidung sich nicht ausschließen müssen.

Zusammenfassung